Mutter Natur

Kurzspielfilm, 2013

Der Ökowahn hält Einzug. Alles muss bio sein. Das nervt. Natur wird zum Luxusartikel im 'Bionade-Biedermeier'. Dabei unterschlägt das geschönte Bild von Natur ihren Kern, nämlich dass sie einfach 'ist' - in ihrer Unberechenbarkeit, Schönheit, Erfindungskraft und Brutalität.
Krächzend rollt die irre Furie durch das Gehölz. Mutter Natur ist es. Doch nehmt euch in Acht, denn Umweltsündern wird sie ein bitteres Ende bereiten.
Wahn, Witz und Wald.

Länge: 15:00 min ; Format: HD 1080p in / out
© HfG OF Main & freiwildbahn

Kommentar

Eine Groteske erwartet uns im Wald bei "MUTTER NATUR", die hier wie in der Antike personifiziert vor uns als korpulente alte Frau im fahrbaren Rollstuhl mit allem aufgeschnürt, was sie braucht, wie im Eigenheim, erscheint und alles verschlingt, was ihr gerade nicht paßt. "Was", das sind Menschen, die als Leichen zurückbleiben, denn der Wald verarbeitet alles, selbst Plastik, erst recht Menschenfleisch. Aber so weit kommt es nicht, es bleibt bei den Leichen. Daß der schöne deutsche Wald unheimlich sein kann, ist nicht erst seit Rotkäppchen bekannt. Mit vielen Metaphern verfolgen wir die Verfolgung und finden die Bilder, die dafür gefunden werden, stark. Manches ist pittoresk, und als Bilderfindung sicher ganz neu, dieses Pärchen, wo er auf ihren Schultern sitzt, und im kleinbürgerlichen Glück sozusagen 'aufeinanderhocken'. Wirklich stark.
~ Helga Faber & Hans Wiedemann ~

Credits

Mutter Natur: Reiner Wagner
Stacy: Anika Geyer
Heinz: Dieter Rupp

Buch, Regie & Schnitt: André Kirchner
Kamera: Sabrina Winter
Steadycam & Licht: Thomas Bannier
Ton: Jonatan Schwenk
Tonassistenz: Aleksandar Radan
Set & Kostüm: Caroline Stauch
Assistenz Set & Kostüm: Johanne Schröder
Maske: Wiebke Reich
Musik: Thomas Kneffel
Tonmischung: Bernd Zimmermann & André Kirchner
Herstellungsleitung: Prof. Rotraut Pape, HfG Offenbach
Produktionsleitung: André Kirchner

Screenings

16.03.2017 Frischfilm HR-Fernsehen, DE
05.03.2017 Obscura Filmfest Berlin, DE
16.01.2016 U.F.O. Kurzfilmfestival Leipzig, DE
06.11.2015 clair obscur Basel, CH
26.09.2015 Berliner Trash Film Festival, DE
02.07.2015 Floßkino Berlin, DE
25.04.2015 Independent Days Filmfest Karlsruhe, DE
24.04.2015 Shock Stock London, Ontario, CA
07.11.2014 Zinema Zombie Fest Bogotá, CO
11.10.2014 Cinematico Film Fest Tijuana, MX
12.07.2014 Der phantastische Trashfilm Kassel, DE
14.06.2014 Strange Beauty Filmfest Durham, US
11.05.2014 Lichter Open Air Frankfurt a.M., DE
14.02.2014 Boddinale Berlin, DE
06.10.2013 Cinestrange Dresden, DE
18.08.2013 Filmfest Weiterstadt, DE
22.03.2013 Lichter Filmfest Frankfurt International, DE